Cra­ni­o­sa­crale Therapie

Cra­nium – Schä­del­kno­chen
Sacrum – Kreuzbein

Als Cra­ni­o­sa­crale The­ra­pie wird eine sanfte und nicht­in­va­sive Behand­lungs­me­thode bezeich­net, die sich als spe­zi­el­les Teil­ge­biet der Osteo­pa­thie ent­wi­ckelt hat. Blo­cka­den und Trau­mata, die im Kör­per zu Ver­span­nun­gen füh­ren, hilft die Cra­ni­o­sa­crale The­ra­pie aus­fin­dig zu machen und zu kor­ri­gie­ren. Ziel ist es den Cra­ni­o­sa­cra­len Rhyth­mus wie­der her zu stel­len und das Cra­ni­o­sa­crale Sys­tem aus zu gleichen.